Lasst uns jammern, Kollegen!


Die alte Tante DJV hat es nicht leicht. Einerseits soll sie die Interessen der Tarifbeschäftigten in den Medien schützen – andererseits gibt es immer weniger Mitglieder, die unter das Tarifrecht fallen.

Da regt sich Verständnis für den Vorsitzenden Michael Konken, der den Bundesverbandstag Anfang November in Weimar mit einer „Kampfansage an die Regierung“ eröffnete, vor allem, wenn an anderer Stelle zeitgleich über das Gesetz zur Tarifeinheit beraten wird. Diese müsse beerdigt werden, noch bevor sie kommt, ansonsten würde man klagen, drohte Konken. Hui, da hat die Bundeskanzlerin bestimmt einen Riesenschrecken bekommen!…

Ein Beitrag zu meiner persönlichen Innenansicht des DJV. Veröffentlicht im Nitromagazin.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>